Senioren- und Veteranenturnier 2005

 

Die Teilnehmer (Mann und Frau) haben einige Jahre auf dem Buckel.

 

Wir immer Ende November hatte der Vorstand zum traditionellen Senioren- und Veteranenturnier eingeladen. Und sie kamen, die „Alten“ und die „Ältesten“. Zuerst waren die Alten, sprich Senioren, an der Reihe. Bei den Senioren zeigt man nicht gerne sein Alter; Oberschiedsrichter Rocco Branco konnte am 19. November 2005 um 08.30 Uhr lediglich 23 Teilnehmer begrüssen. Dennoch wurde anschliessend bis zum Umfallen gekämpft, geflucht und gejault.

 

Während die Ältesten (Veteranen) langsam etwas später eintrafen, fand der Final der Kategorie Senioren statt. Erstaunlicherweise sah man dieses Jahr teilweise neue Gesichter, auch im Final. Den langen Weg hinter sich gebracht hatten nämlich Roland Pfirter und Willi Laubscher, beide Helvetia Patria.  In einem spannenden Spiel, bei welchem die Zuschauer zu Beginn glaubten, es sei alles gelaufen, als Willi Laubscher bereits mit 2 : 0 Sätzen in Führung lag, konnte der Routinier Roland Pfirter schlussendlich doch noch das Blatt wenden.

 

Dann waren die „Ältesten“ an der Reihe. Die 43 Anwesenden kämpften nicht weniger als ihre jüngeren Kollegen, auch das Fluchen haben sie nicht verlernt. Nur die Spielart hat sich geändert, man setzt mehr Material ein, versucht den Gegner taktisch einzuschüchtern. Am Schluss war es Dieter Widor, Roche, der von allen Seiten die Gratulationen entgegen nahm. Sein Kontrahent, Werner Bittel, konnte lediglich ein sein Eigen nennen. Am Schluss musste er Dieter Widor ganz klar den Sieg überlassen.

 

In der Doppel-Kategorie konnte der Final der letztjährigen Austragung nicht wiederholt werden, obwohl alle 3 Teilnehmer und 1 Teilnehmerin auch dieses Jahr dabei waren. In einem einseitigen Final siegte die Paarung Scarpatteti / Grimm 11.5, 11:5, 11:5 gegen die Paarung Denlöffel / Gissler. Zu erwähnen ist noch die Paarung Tamini / Hug, welche mit einer tiefen Klassierung manche höher klassierten Paarungen aus dem Renne geworfen hat.

 

Anlässlich der Siegerehrung nahmen nicht nur die Finalisten ihre Preise von unserem Vize, Hans-Ueli Widmer, entgegen – Unser Präsident, René Würmli, hatte sich krankheitshalber abgemeldet -, sondern auch die Jubilaren. Jubilar ist der Teilnehmer, welcher im Austragungsjahr einen runden Geburtstag feiert. Feiern dürfen dieses Jahr:

 

50-jährig                       Sigi Gerhalter

60-jährig                       Heinz Kaltschmied, Marcel Hug

70-jährig                       Eberhard Tschanz, Bernard Hägler, André Redaschi

 

Der älteste Teilnehmer der Region war Geza Lakfalvi (Jahrgang 1924), aller ältester Teilnehmer war unser Gast aus Fribourg, Joseph Corpataux (Jahrgang 1920).

 

Erfreulich ist auch, dass alle ihre Teilnahme an der nächsten Austragung zugesagt haben.

 

Rangliste:

 

Rangliste Senioren- und Veteranenturnier 2005

 

Senioren

1. Pfirter Roland                       10:12 / 2:11 / 11:8 / 11:9 / 11:8

2. Laubscher Willi

3a. Gerhalter Siegfried

3b. Lantos André

 

 

 

Veteranen

1. Widor Dieter 11:4 / 14:12 / 7:11 / 11:4

2. Bittel Werner

3a. Földy Laszlo

3b. Matthes Rupert

 

Doppel

1. Grimm Michael / Scarpatetti Reto 11:5 / 11:5 / 11:5

2. Denlöffel Barbara / Gisler Albin

3a. Hug Marcel / Tamini Pierre

3b. Bittel Werner / Steinbrunner Peter

 

Jean-Claude Straub